Ein Zubau für das Schulzentrum

Beim „Tag der offenen Tür“ in der Linzer Straße 232 (Penzing) am 17. Jänner können Interessierte die Erweiterung schon begutachten.

Im Februar ist es ja dann so weit: Die „inklusive Schule“ bekommt einen Zubau für zwei mehrstufig geführte Integrationsklassen. Sowohl jene für die 6- bis 10-Jährigen als auch jene für die 10- bis 14-Jährigen waren bisher im Stammhaus ­untergebracht – und bekommen nun ein eigenes ­Gebäude, wie Schuldirektorin Karin Stepanek freudig informiert.

Der Bedarf an mehr Platz war zuletzt gestiegen, der Lernraum 14 versuche jeden Tag, „den Schülern Flügel wachsen zu lassen“, wie es die engagierte Direktorin ausdrückt.