Elternbefragung Weltstadt des Kindes – Kinderfreunde sind Ideengeber

©Fejtek

Die Wiener Kinderfreunde luden am 16. September Bürgermeister Michael Ludwig und Kinder- und Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky zum Workshop mit 12 Eltern aus verschiedenen Bezirken ins Wiener Bildungszentrum der SPÖ.

Anzeige

Mit der Befragung „Weltstadt des Kindes“ hatten die Kinderfreunde zuvor in Horten, Kindergärten und Parks Eltern gebeten, Dinge zu nennen, die ihnen an Wien gefallen und zugleich Vorschläge zu machen, was sie für verbesserungswürdig halten.

Die Umfrage läuft noch bis Ende September. Beim Workshop präsentierte Bundesrätin Daniela Gruber-Pruner, die stv. Vorsitzende der Wiener Kinderfreunde die Zwischenergebnisse aus 500 Rückmeldungen und die anwesenden Eltern bekamen die Gelegenheit, ihr Lob, ihre Anregungen und auch ihre Sorgen den beiden Wiener Spitzenpolitikern persönlich mitzuteilen. Auch der Bürgermeister sprach ein Lob aus – und zwar für die Kinderfreunde, „die seit Jahren Ideengeber*innen für die Stadt sind.“ Man teile viele politische Ziele und die Ungeduld der Kinderfreunde sei ihm persönlich ein Ansporn.

Bekenntnis zur Ganztagsschule

Die aktuelle politische Auseinandersetzung dreht sich – und die wurde auch in vielen Fragen der anwesenden Eltern deutlich – um den Ausbau der Ganztagsschule. Bildungsstadtrat Czernohorszkyc betonte, dass sich die SPÖ zur  Gratis-Ganztagsschule mit verschränktem Unterricht bekenne und er den Turbo beim Ausbau weiterer Standorte zündet.

Bildungsexpert*innen seien sich einig, dass dies die geeignetste und fairste Schulform sei. Diese würde zugleich auch viele der von den Eltern im Workshop vorgetragenen Sorgen überwinden helfen, wie beispielsweise die Schwierigkeiten mit Nachmittagsbetreuung und den nötigen Ausgleich sozialer Unterschiede. 

Jürgen Czernohorszky stellte abschließend erfreut fest, dass die Ergebnisse der Elternbefragung „Weltstadt Wien“ in vielen mit der Kinderbefragung der Stadt „Werkstatt Junges Wien“ übereinstimmen. Ein möglichst buntes Wien war beispielsweise einer der Wünsche, den sowohl viele Eltern als auch Kinder an die Stadt haben