Entlastung für Fiakerpferde

 

Wenn es sehr heiß ist, haben die Pferde nämlich nicht frei, sondern kutschieren Touristen auch im Hochsommer durch Wie.

Kein Hitzestress

Sandra Frauenberger, Tierschutzstadträtin der Stadt Wien, hat ein neues Paket vorgestellt, um das Wohlbefinden der Fiakerpferde zu verbessern. Es geht dabei einerseits um strengere Kontrolle aber auch bessere Vorsorge für die Tiere.

Bessere Vorsorge für die Tiere

  • Schwerpunktkontrollen von Stadt und Polizei
  • Einrichtungen zum Kühlen der Pferde an jeden Fiakerstandplatz
  • Verstärkung der Routinekontrollen
  • Null-Toleranz bei Alkoholisierung
  • Sonnendach bei Standplatz Burgtheater
  •  Verschärfung der Fiaker-Fahrdienstprüfungsverordnun
  • Verbot der Anbindehaltung

Tierschutzhotline: +43 1 4000-8060

  • Adresse: Stephansplatz 1, 1010 Wien

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.