Eva Sangiorgi ist neue Viennale-Direktorin

Das Wiener Filmfestival Viennale wird künftig von der Mexikanerin Eva Sangiorgi geleitet. Sangiorgi ist seit 2011 Leiterin und Filmkuratorin des International Film Festival of the National University of Mexico (FICUNAM) in Mexiko City. Die Neubesetzung der Viennale war notwendig geworden, nachdem Langzeitintendant Hans Hurch im vergangenen Juli überraschend verstorben war. Die Ausgabe im Herbst hatte interimistisch Franz Schwartz geleitet. Sangiorgi, Jahrgang 1978, hat an der Universität von Bologna in Italien studiert. Seit 2003 lebt sie in Mexico City, wo sie an Film- und Videoproduktionen zeitgenössischer Künstler beteiligt und als Filmkuratorin für Institutionen und Events tätig war, u. a. für FICCO in Mexico City, Cinema Planeta und das Museo del Eco. 29 Bewerbungen waren für die Stelle eingegangen.

„Mit der Bewerbung von Eva Sangiorgi hat sich für die Viennale eine nahezu historische Chance eröffnet, die die Viennale gerne und überzeugt ergriffen hat. Konnte doch mit Eva Sangiorgi eine Größe des Festivalgeschehens gewonnen werden, die international vernetzt, anerkannt und fest verankert ist und in Jurys mehrerer bedeutender Filmfestivals tätig war und sicherlich weiterhin sein wird“, heißt es seitens der Viennale. Darüber hinaus gilt sie als renommierte Programmiererin und hat als solche über Jahre bei vielen unterschiedlichen Festivals mitgewirkt. 2010 hat sie das erfolgreiche internationale Filmfestival FICUNAM in Mexico City gegründet und seither als künstlerische und kaufmännische Direktorin geleitet.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.