Fahnen für den Vogelschutz

Voiced by Amazon Polly

E-Leitungen sollen besser erkennbar sein

Die Wiener Netze ­beteiligen sich an der donauweiten Vogelschutz-Initiative „Danube Free Sky“. Kürzlich wurden rund 80 Vogelschutz-Fahnen an zwei donauquerenden Hochspannungsfreileitungen und einer Querung eines Altarms der Donau angebracht. Im Einsatz war ein hochspezialisiertes Montage-Team samt Hubschrauber. 
Die Vogelschutz-Fahnen helfen, den Nationalpark Donau-Auen und die Tullnerfelder Donau-Auen, die wichtige Brut-, Rast- und Überwinterungsgebiete für Wasservögel darstellen, zu sichern.

Unsichtbares Hindernis

Hochspannungsfreileitungen stellen speziell für fliegende Wasservögel oft ein unsichtbares Hindernis dar: Die Tiere können sie nur schwer erkennen und schaffen es bei widrigen Wetter- und Sichtbedingungen oft nicht, rechtzeitig auszuweichen. 
Besonders betroffen sind Schwäne, Enten und Gänse, aber auch Wat- oder Greif­vögel. Schritt für Schritt sollen nun alle donauquerenden Mittel- und Hochspannungsfreileitungen in Österreich vogel­sicher gemacht werden.