Favoriten: Böhmisch im Prater

Voiced by Amazon Polly

Er war schon als Kind mit seinem Vater dort. Und heute hat er genug Geld, um den Lieblingsort seiner ­Kindheit aufzuwerten. Der gebürtige Favoritner Ernst ­Hrabalek ist Chef eines Guss-Unternehmens in Mödling und begeisterter Gastgeber im Böhmischen Prater. Er hat sich vorgenommen, dem „Prater für die kleinen Leute“ wieder zu mehr ­Attraktivität zu verhelfen.

Zeitgeist

Dabei dürfte Hrabalek ganz im Geiste der Zeit handeln. Er sammelt dort Antiquitäten im Grünen, betreibt das älteste Pferderingelspiel von Europa – wenn nicht der Welt –, gebaut um 1890. Das einzigartige Juwel hat er renoviert und sogar eine Orgel aus der gleichen Zeit in Antwerpen gekauft. Dazu gesellen sich ein liebevoll hergerichteter alter Eisenbahnwaggon als Eventlokal für Kinderfeste und eine bewegte Ausstellungswelt, die um 1890 die Auslagen des Kaufhauses Galéries Lafayette in Paris zierte.

Hell und Sauber

„Es ist mir wichtig, dass es hier hell und sauber ist und kindergerecht“, so Hrabalek, der auch Hightech-Toiletten neu bauen ließ. „Demnächst eröffne ich ein böhmisches Wirtshaus mit Schauküche und großem Biergarten. Das Bier wird aus einer eigenen Brauerei kommen und böhmisch – mit wenig Kohlensäure – gebraut sein.“