Ein „Sportbüchlein“ ist heuer als kostenfreie Plattform für alle Vereine im Bezirk geplant. Der Auftakt erfolgt am 5. März bei einem Sportvernetzungstreffen in der Bezirksvorstehung. Vorsteher Marcus Franz: „Favoriten hat viel sportliches Potenzial. Das wollen wir heben und den Zehnten zum Sportbezirk Nummer eins machen.“

Davon sollen die Vereine profitieren, aber auch deren Mitglieder sowie alle Favoritner, die eine breite Palette an Bewegungsangeboten sozusagen direkt vor der Haustür haben. Sie müssen diese nur nützen. Bezirskrat Mario Riemel weist als Sportkoordinator auf die Aktivitäten hin: „Mit unserem Sportbezirkstag am 5. Juni haben wir einen Event, der schon zum dritten Mal stattfindet. Jetzt planen wir eine Broschüre, die alle Sportvereine im Bezirk ­übersichtlich auflistet und ­beschreibt.“ So können sich die Vereine besser präsentieren und die Hobbysportler haben eine gute Übersicht.