Kletterpflanzen wie Trompetenblumen, fingerblättrige Klettergurken, Wilder Wein und Waldreben sorgen beim Gemeindebau in der Raxstraße 21–27 künftig für kühleres Klima. In einem Pilotprojekt werden dort in den nächsten Wochen fünf Wände mit einer Gesamtfläche von 145 Quadratmetern begrünt. Die Fassadenbegrünungen sollen dafür sorgen, dass sich die Wände im Sommer durch Verdunstung und erhöhte Luftfeuchtigkeit weniger ­aufheizen. Damit sinkt auch die Temperatur im Inneren des Gebäudes.