Favoriten: Neuer D-Wagen führt ins Sonnwendviertel

Routenerweiterung für Straßenbahn

Er ist gemeinsam mit dem „O“ die letzte verbliebene „Buchstabenlinie“ im Wiener Straßenbahnnetz. Der D-Wagen, der vom Nordwesten kommend das Zentrum der Stadt durchfährt und dann in der Nähe des Hauptbahnhofs wieder wendet. Eine der längsten Linien unter den Wiener Bims.

Unabhängig von Staus

„Der D-Wagen ist vom Hauptbahnhof bis zur Absberggasse auf einer selbstständigen Gleisanlage unterwegs und damit unabhängig vom Autoverkehr. Das erhöht die Zuverlässigkeit der Straßenbahn“, so Günter Steinbauer, Geschäftsführer der Wiener Linien. Mit der Verlängerung der Linie D wird ein weiteres Projekt aus dem Öffi-Paket realisiert. Insgesamt investieren die Stadt Wien und die Wiener Linien 70 Millionen Euro in den Ausbau und die Beschleunigung des Straßenbahn- und Busnetzes. Bis 2020 soll unter anderem der 15A durch zusätzliche Busspuren und verbesserte Haltestellen zuverlässiger und schneller ­werden. Auch für den „Buch­stabenbruder“ unter den Bim-Linien geht es künftig weiter als nur bis zum Praterstern. Auch die Linie O wird verlängert, sie fährt ab 2020 von Favoriten durchs Zentrum ins Nordbahnhofviertel.