Feiern am Heumarkt!

Lang lebe der Wiener Eislauf-Verein! Die traditionsreiche Institution feiert heuer ihren 150. Geburtstag. Und: Die Wintersaion hat begonnen. Seit seinem ersten Eistag am 26. Dezember 1867 zählt der WEV zu den Kulturinsti­tutionen Wiens. Wegen des Baus der Stadtbahn wurde die Eisbahn von ihrem ursprünglichen Platz in der Nähe des heutigen Bahnhofs Wien-Mitte 1901 auf den Heumarkt verlegt. Die 1912 eröffnete Freilufteisbahn galt seinerzeit mit 4.000 Qua­dratmetern als der weltweit größte Eislaufplatz.

Erfolgreiche Sportler

Der WEV brachte in den vergangenen Jahrzehnten erfolgreiche Eissportler hervor, ­darunter etwa Trixi Schuba, die 1972 Olympiasiegerin im Eiskunst-Einzellauf wurde, und Emmerich Danzer, Weltmeister im Eiskunstlauf von 1966 bis 1968. Durch den Bau des Hochhauses am Heumarkt übersiedelt der Verein 2019 für zwei Saisonen auf den Schwarzenbergplatz. Alle Infos online auf: www.wev.or.at

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.