„Offene Grenzen“ beim Festival Retz

In Szene gesungen, in Worte gefasst, in Landschaft gesetzt: Von 23. Juni bis zum 29. Juli 2018 werden die idyllische Weinstadt Retz und das benachbarte mährische Znojmo erneut Schauplatz des Festivals der „Offenen Grenzen“ sein. Mehr als vier Wochen steht die gesamte Region im Zeichen der Musik und der Literatur. So dürfen sich die Zuseher auf einen Veranstaltungsreigen mit über 40 Aufführungen an historischen Spielstätten dies- und jenseits der österreichisch-tschechischen Grenze freuen.

Im Mittelpunkt des Festivals in Retz steht wie immer eine Kirchenoper: in diesem Sommer eine gleichermaßen ergreifende wie feinsinnige Rarität der Barockmusik. In herausragender Sängerbesetzung, und auf Originalklang-Instrumenten musiziert, wird das Oratorium „Die Pilger – I Pellegrini al Sepolcro die Nostro Signore“ – von Johann Adolph Hasse in einer szenischen Inszenierung in der Stadtpfarrkirche St. Stephan zu erleben sein.

Mehr Infos: festivalretz.at

Wir verlosen 3 x 2 Tickets für die Kirchenoper „Die Pilger“ am 12. Juli!

© Claudia Prieler


Die Pilger – I Pellegrini al Sepolcro die Nostro Signore

  • Premiere: Donnerstag, 5. Juli 2018 – 19.30 Uhr
    • Karten von 24€ bis 62€
  • Weitere Vorstellungen: 8., 12., 14., 20. und 22. Juli 2018 – jeweils 19.30 Uhr
    • Karten von 20€ bis 56€
  • Veranstaltungsort: Stadtpfarrkirche St. Stephan, Kirchenstraße 1, 2070 Retz
  • Tickets: www.oeticket.com