Floridsdorf: Zahl der Polizisten ist weiter geschrumpft

Voiced by Amazon Polly

Die Lage hat sich verschärft. Und zwar dramatisch innerhalb weniger Monate: Beklagte Bezirksvorsteher Georg Papai im September noch das Fehlen jedes fünften Polizeibeamten in Floridsdorf (das 
WIENER BEZIRKSBLATT berichtete), so sei es nun exakt jeder dritte. „Statt der vorgesehenen 223 Beamten haben wir derzeit nur 148, die im Bezirk ihren Dienst versehen“, rechnet Papai vor. Der Rest stehe auf dem Papier.

Mehr Funkwägen

Der Bezirkschef fordert von Innenminister Herbert Kickl „in einem ersten Schritt sofort 75 zusätzliche Polizisten“. Darüber hinaus seien weitere Beamte notwendig, um wichtige Aufgaben zu übernehmen: „Die Floridsdorfer wünschen sich mehr Funkwägen, einen Ausbau der Grätzlpolizei sowie mehr Beamte, die zu Fuß auf der Straße Dienst tun.“
Die Leidtragenden der Personallücke seien die tatsächlich arbeitenden Kollegen, sagt Polizeigewerkschafter Harald Segall: „Durch den Polizistenmangel kommt es zu permanenten Überstunden und Marathonschichten.“