Floridsdorf: „Eh gesünder für die Leute“

Voiced by Amazon Polly

Das Schleifstüberl, 
in der Nähe des Schlingermarkts gelegen, hat eine übersichtliches Speisenangebot. Hierher kommen die Gäste auf ein billiges Mittagsmenü, viele jedoch auf ein Bier und ein paar Tschick. 
Herr Karli, Pensionist, bringt es auf ein bis zwei Packerln Winston pro Tag. Das Rauchverbot schreckt ihn nicht. „Is’ eh gesünder für die Leute.“ Rauchen werde man eben vor dem Gasthausbesuch und danach. Und außerdem: „Das geht doch überall in Europa – warum nicht auch bei uns.“ Herr Karli wäre „schon beim ersten Mal“ für ein Rauchverbot gewesen, „nur wegen dem Strache …“
Alfred sorgt sich um seine Gesundheit: „Wenn ich im Winter zum Rauchen raus­gehen muss, hol ich mir eine Lungenentzündung.“ Für diesen Fall weiß Alfred schon, was er tun wird: Die verantwortlichen Politiker verklagen. Ins Schleifbeisl wird er trotzdem weiterhin gehen, foto­grafieren lässt er sich nicht. Wirt Walter Mühl schätzt 
den Anteil der rauchenden Stammgäste auf 75 Prozent, viele säßen aber – wohl wegen der besseren Luft – oft im „Nichtraucher“. Die geschäftliche Zukunft macht ihm noch keine großen Sorgen: „Ich bin nicht sicher, 
ob es Einbußen geben wird.“