Bepflanzte Lärmschutzwand

Der Klimawandel sorgt für höhere Temperaturen, was in der Stadt besonders stark zu spüren ist. Bepflanzungen können hier Abhilfe schaffen – und so wurde das Wohnbauprojekt „Florasdorf am Anger“ in der Nähe der Katsushikastraße mit einer „Klimafassade“ als Lärmschutzwand in Richtung Prager Straße ausgestattet.
Um das umweltrelevante Thema voranzutreiben, sammeln die Floridsdorfer Grünen Bilder von begrünten Fassaden im Bezirk.

Wer entsprechende Fotos einsenden will, kann dies unter 
floridsdorf@gruene.at tun.