Haus wird schon bald in die Höhe gezogen

Voiced by Amazon Polly

Natürlich ist die ­Situation für Anrainer kein Honiglecken. Aber Ikea scheint vieles zu unternehmen, um die Bauarbeiten so verträglich wie möglich ­abzuwickeln. So wird für die Baustelle ein detailliertes Verkehrskonzept erarbeitet, das den Baufirmen genau vorschreibt, wie sie fahren dürfen. Damit hofft das Einrichtungshaus, die für Anrainer ­verträglichsten Wege zu finden. Zudem werden Erschütterungen über ein Monitoringsystem genau registriert, da der U-Bahn-Tunnel unter dem Grundstück durchführt. Der Zeitplan der Bauarbeiten stimmt. Und so geht es weiter: „Parallel zum Betonieren der Bohrpfähle, die als Baugrubensicherung dienen, wird am Baufeld bereits an den Spundwänden gearbeitet. 
Die sind eine vorbereitende Maßnahme für den Tiefbau, der im Frühling erfolgen soll“, so Projektmanager Robert Charuza. Ab Februar ist geplant, das Haus in die Höhe zu ziehen. Ikea verspricht, dass in der Kernarbeitszeit von Montag bis Freitag zwischen 6 und längstens 20 Uhr gearbeitet wird. In Spitzenzeiten eventuell noch an Samstagen bis 18 Uhr.