Hernals: Die Vorortelinie als Wandgemälde

Voiced by Amazon Polly

Direkt neben dem Bahnhof Hernals der Vorortelinie ist in den vergangenen Monaten auf dem ehemaligen Güter-Entladegelände der Bahn an der Bezirksgrenze 
zu Ottakring ein prächtiges neues Wohnhaus entstanden. Jahrzehntelang war das Areal ­zwischen dem Bahndamm 
der S 45 und den Straßenzügen Paletzgasse und Heigerleinstraße ein Schandfleck. 
Im eingezäunten Grundstück ­verfiel ein Lagerhaus, und auf den Freiflächen, die als illegale Mistplätze dienten, wucherte das Gestrüpp meterhoch.

Alles neu

Jetzt steht dort eine eindrucksvolle Wohnhaus­anlage der Bauträger ARWAG und MIGRA mit 131 Wohnungen samt großzügigen Balkonen. Und noch etwas ist dort zu sehen: ein Kunstwerk des Künstlers Pablo Spitzer. Er hat in wochenlanger Arbeit einer schmucklosen Feuermauer ein eindrucksvolles Gesicht gegeben. Spitzer hat darin Elemente der S 45-Station auf der Betonwand zu neuem Leben erweckt.

Der Künstler

Ing. Pablo Spitzer, ein gebürtiger Steirer, der sich in Groß-Enzersdorf niedergelassen hat, ist international als Ausnahmekünstler für Air-Brush-Design unterwegs. Er gestaltet technische Illustrationen genauso intensiv wie seine fabelhaften Lackierungen von ­Motorrädern und Autos. Das Bild in der Wohnhausanlage war für ihn eine echte Herausforderung, weil die maßstabgetreue Darstellung der Brücke und des S 45-Zuges nur durch eine eigene Projektionstechnik umgesetzt werden konnte. Das Werk wird von den Bauträgern bei einer kleinen Feier eingeweiht.