Bürgerbeteiligung soll beim Projekt Postsportplatz im Vordergrund stehen. Die Stadt Wien hat zu den im Herbst überraschend von der Post AG vorgestellten Plänen nun genaue Vor­gaben formuliert und nun eine umfassende Bürger­beteiligung verlangt.

Eine erste Veranstaltung, zu der 120 Anrainern kamen, wurde vor wenigen Tagen abgehalten. Auch die Vorstände des Postsportvereins waren vor Ort. Bereits vor der Veranstaltung hatten sich rund 90 Personen schriftlich engagiert, um 
die Sportnutzung und 
den Grünraum zu erhalten. Das war auch der Tenor 
der meisten Diskussions­beiträge, die nun in einen Bericht der MA 21 ein­fließen sollen.