Hernals: Spende für „BimBam“

Wie im letzten WBB exklusiv berichtet, haben sich die Dornbacher die Latte sehr hoch gelegt. Unter www.bimbam.at will die Gruppe zwei neue Glocken für die Pfarrkirche rein über Spenden­gelder finan­zieren. Über das Projekt und die tatkräftige Hilfe der Hernalser soll endlich ein klangvolles Geläute in der Kirche am Rupertusplatz installiert werden. Das jetzige „­Gebimmel“ ist auf den 1. Weltkrieg und das Einschmelzen der alten Glocken zurückzuführen – viele meinen, dass die jetzigen Glocken im Klang gar nicht richtig zusammen­passen.

Ziel ist klar

Zum Ruperti-Kirtag im September 2019, so hofft Pfarrer Wolfgang ­Kimmel, sollten dann die neuen Glocken gemeinsam mit der Glocke der Schafbergkirche im Clemens-­Holzmeister-Bau in Dornbach erklin­gen und die ­Hernalser erfreuen.

70.000 Euro Kosten

Das Ziel der Pfarre ist es, einen möglichst großen Teil der Gesamtkosten von rund 70.000 Euro über Spenden abzudecken. Über die ersten Großspenden darf sich die Arbeitsgruppe auch schon freuen. Weitere Spenden unter dem Motto „Glocken“ unter AT67 2011 1000 0470 1518 sind möglich. Gerhard Krause