Hernals: Straßen-Umbau ist schwer umstritten

Subscribe
Voiced by Amazon Polly

Sinnvolle Maßnahmen“ zur Sicherheit der Schüler fordert VP-Bezirksrat Klaus Heintzinger in der Geblergasse ein – statt eines von SPÖ und Grünen geplanten und beschlossenen Totalumbaues. Das Projekt mit umfangreichen Gehsteigverbreiterungen vor den beiden Schulen des Straßen­zuges würde mehr als 30 Parkplätze für Anrainer vernichten. Heintzinger: „Wir fordern daher gesicherte Fußgängerübergänge im Bereich Taubergasse/Mayssengasse vor der Schule Parhamerplatz.“ Die Behauptung der SPÖ, dass Schüler hier ernsthaft gefährdet wären, sei haltlos, die ­Geblergasse sei eine verkehrsberuhigte Nebenstraße mit Tempo 30.

Von SPÖ und auch Grünen kommt dazu scharfe Kritik. Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer (SPÖ) ist enttäuscht über die mangelnde Bereitschaft von ÖVP und FPÖ, Maßnahmen für mehr Kindersicherheit im Straßen­verkehr zu ergreifen. Sie ­ermahnt die Oppositionsparteien daher eindringlich zur Vernunft. Es gehe vor­rangig um die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen. Es könne auch nicht sein, dass die Sorge um Parkplätze hier überwiege. Pfeffer: „Es liegt in unserer Verantwortung, Verkehrssicherheit für die Menschen zu schaffen!“