Jetzt, nachdem sicher ist, dass der Hörndlwald nicht verbaut wird, wollen SPÖ und FPÖ mehr daraus machen. In seltener Eintracht sind sie für die Errichtung eines Brunnens. „Es ist Zeit, da der Hörndlwald ein beliebtes Ausflugsziel für Spaziergänger, Wanderer und Sportler ist“, so SP-Klubchef Marcel Höckner (r.). FP-Gegenüber Georg Pachschwöll (l.) hofft: „Die Einstimmigkeit in der Bezirksvertretung sollte eine rasche Umsetzung ermöglichen.“