Spielend Österreich und Wien erkunden: Wer gewinnt die rot-weiß-rote Reisetour?

©Ravensburger

Passend zu den Ferien lässt Ravensburger im neuen Familien-Brettspiel „Ich fahr‘ voll ab auf Österreich“ von Autor Arno Steinwender die Spieler zu einem Reise-Wettbewerb antreten. Ihre Aufgabe: Blogger-Teams zu beliebten Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten in ganz Österreich zu bringen. Doch das klingt einfacher als es ist, denn die Blogger reisen inkognito…..

Insgesamt 64 vor allem bei Familien beliebte Ausflugsziele und Sehenswürdigkeiten in allen neun Bundesländern warten darauf, im Laufe des Spiels entdeckt zu werden. Ganz nebenbei lernen Kinder ab 7 Jahren so Österreich kennen und erfahren, welche Orte und Sehenswürdigkeiten in welchem Bundesland liegen. Rot-weiß-rot sind dabei nicht nur das Thema des Spiels und die Würfel, sondern auch der Autor: Arno Steinwender, im Hauptberuf AHS-Lehrer in Wien, ist der meistveröffentlichte österreichische Brettspiel-Autor und begeisterter (Österreich-)Reisender – beides zu verbinden lag für ihn auf der Hand.

Aufträge führen quer durch Österreich und Wien
In diesem pfiffigen Würfel-Merkspiel für die ganze Familie haben sich die angesagtesten (fiktiven) Reise-Blogger zu Zweier-Teams zusammengefunden und veranstalten eine Challenge quer durch Österreich. Jedes der fünf Teams hat dabei seine Lieblingsorte ausgewählt, die auf den Auftragskarten für die Spieler abgebildet sind: Auch Wien ist mit vier Stationen vertreten: Während es Alex & Anna in den Wurstelprater zieht, wollen Sophia & Simon Schloss Schönbrunn besichtigen, Marie & Max zum Eislaufen an die Alte Donau oder Emma & Elias der UNO-City einen Besuch abstatten.

Gutes Gedächtnis gefragt
Zu Beginn erhält jeder Spieler seine geheimen Aufträge und muss versuchen, einen der beiden darauf abgebildeten Blogger schnellstmöglich an das gewünschte Ziel zu bringen. Dazu werden die verdeckt liegenden Bloggerplättchen mit Hilfe von Würfeln und Aktionskarten über den Spielplan in Form einer bunten Österreich-Landkarte bewegt. Doch hier wartet schon die erste Hürde: Wer hat sich den letzten Aufenthaltsort seines Bloggers gemerkt? Denn jeder Spieler darf mit jedem der undercover reisenden Blogger ziehen – und deren liebste Orte sind quer über Österreich verteilt. Da kann es schon einmal vorkommen, dass ein Mitspieler den Blogger, mit dem man selbst gerade auf Reisen ist, auf halbem Weg wieder kehrtmachen lässt. Oder man erst beim Aufdecken des Bloggerplättchens am Zielort feststellt, dass man mit der falschen Person unterwegs war…. Wer als Erster alle Auftragskarten erfüllt hat, gewinnt die spannende Österreich-Challenge!

Wir verlosen 3 Exemplare von dem Spiel „Ich fahr‘ voll ab auf Österreich“!

©Ravensburger