Touristen schätzen den Neuen Markt mit seinem Donnerbrunnen als Foto­motiv, viele Besucher nutzten den Platz parallel zur Kärntner Straße aber vor allem 
zum Parken. Um die Funktion 
und das Erscheinungsbild des Neuen Markts zu ändern, wird nun auf Hochtouren gebaut. Der Donnerbrunnen ist während der Bauarbeiten eingewintert. Unter dem Platz ist künftig Raum für hunderte Pkw. Die genaue Gestaltung der neuen Oberfläche wird noch geplant. Eine Flanierzone mit mehr Platz für Passanten und gänzlich ohne Autos sieht einer der Entwürfe vor. Klar ist, dass der beliebte Donnerbrunnen auch künftig das zentrale Motiv des Neuen Markts 
sein soll – wenn er dann im Jahr 2022 in neuem Glanz wieder erscheint.