65 Jahre ISS: Räume zum Wohlfühlen entdecken!

©ISS Österreich

Anzeige

Heuer feiert ISS Österreich sein 65. Jubiläumsjahr. 1956 als Reinigungsunternehmen gegründet, ist ISS heute erfolgreicher Marktführer für alle Services rund ums Gebäude. Der Weg dorthin zeigt eine beeindruckende Reise. Die einzelnen Arbeitsfelder und die vielfältige Arbeit von heute und Menschen im Unternehmen kann kann man in mehreren Videos kennenlernen.

ISS Österreich – das sind über 7.000 Menschen aus über 90 Nationen – schaffen seit nunmehr 65 Jahren Räume zum Wohlfühlen. So bietet der Marktführer in Österreich smarte, integrierte Services rund ums Gebäude, die das Leben Stück für Stück besser, schöner und sicherer machen. Seit 65 Jahren schreibt ISS in Österreich Erfolgsgeschichte und bietet Kunden aus allen Branchen und Bereichen zuverlässig ein einzigartig vielfältiges Leistungsportfolio rund um Büro- und Produktionsstandorte, Flughäfen sowie Gesundheitseinrichtungen: Cleaning (Hygienelösungen), Food (Mitarbeiterverpflegung), Technical (Gebäudetechnik), Security(Sicherheitslösungen), Support (Rezeption und interner Support), Workplace (Arbeitsplatzgestaltung) sowie IFS (Integrierte Facility Services).

ISS-Österreich-CEO Erich Steinreiber

Wir WOllen unser JUBILÄUM Nutzen um unsere Angebote einer Breiten Öffentlichkeit vorzustellen

ISS-CEO ERICH STEINREIBER

Im Interview geht CEO Erich Steinreiber auf die 65-jährige Geschichte und Herausforderungen der Zukunft für ISS Österreich ein.

ISS Österreich CEO Erich Steinbrenner im Interview

In sieben kurzen Videos kann man die Tätigkeiten des Unternehmens am besten kennen lernen. Tauchen Sie ein in die vielfältige Welt von ISS!

1. AVIATION

Senaid Avdic ist seit 30 Jahren bei ISS tätig. Sein Arbeitsplatz: der Flughafen Wien. Entweder in der ISS-Kommandozentrale oder direkt am Flugfeld als Koordinator für die Flugzeugreinigung.

2. SECURITY

Eine starke, solide Sicherheitskultur ist der Schlüssel für die Produktivität jedes Unternehmens. Spezialisten wie Kevin Englisch achten tagtäglich auf den richtigen Schutz: egal ob bei der Betriebsfeuerwehr, am Flughafen Wien oder in der Sicherheitszentrale.

3. CLEANING

Wenn für andere der Arbeitstag oder das Shoppingerlebnis zu Ende geht, beginnt für Sandra Starchl und ihr Team die Arbeit. Seit rund 25 Jahren ist sie Teil von ISS: zu Beginn als Reinigungs-, nun als Führungskraft. Heute verantwortet sie unter anderem die Reinigung von Bürostandorten und Einkaufszentren.

4. FOOD

Beste Verpflegung rund um die Uhr „Wenn unsere Gäste zufrieden vom Tisch aufstehen, bin ich glücklich“, so Johann Leitner, Küchenleiter bei ISS. Er ist dafür verantwortlich, dass täglich zwischen 3.500 und 9.000 Menschen etwas Gutes zu essen bekommen – immer frisch zubereitet, mit Zutaten aus der Region. viel Liebe und Hingabe. Das ist das Motto im Food-Bereich.

5. HEALTHCARE

Nelli Moran (r.) ist eine von rund 1.100 Mitarbeitern, die im Segment Healthcare bei ISS Österreich beschäftigt sind. Absolute Sauberkeit und Hygiene sind hier ein Muss.

6. TECHNICAL

Miroslav Nesic ist als Gebäudetechniker der erste Ansprechpartner, wenn es im Gebäude mal nicht so angenehm ist. Auch für die Nachwuchstalente ist er eine wichtige Vertrauensperson.

7. WORKPLACE

Als Servicemanagerin in der Region Ost betreut Sabina Tabakovic die innovativsten Gebäude Österreichs. Seit rund 30 Jahren gestaltet sie so die Arbeitsplätze von morgen. Mehr als 45.000 Menschen wurden in den letzten Jahren bei der Innovierung ihrer Arbeitsumgebung von ISS unterstützt.

Start in den 1950er Jahren

Alles begann mit einer Handvoll Mitarbeiter die Fenster reinigten. Damit legte Gründer Otto Marischka den Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Mit der Reinigung von 8 Fenstern startete 1956 die Erfolgsgeschichte von ISS Österreich.

Expansion in den 1960er Jahren

Was mit ein paar Mitarbeitern begann wurde schnell zur österreichischen Erfolgsgeschichte. Bereits vier Jahre nachdem Otto Marischka die Firma gegründet hatte, beschäftigte er 60 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Umsatz von 2 Millionen Schilling.

1960 waren bereits 60 Mitarbeiter mit Otto Marischka im Einsatz.

Internationalisierung in den 1970er Jahren

Ein Jahrzehnt später der nächste große Meilenstein: Otto Marischka schließt sich mit dem dänischen Dienstleistungskonzern ISS International Service System zusammen. Das Unternehmen wird in ISS Marischka Servisystem umbenannt. Sohn Gerhard Marischka übernimmt die Geschäftsführung. Das ist der offizielle Start von ISS in Österreich.

Rasantes Wachstum und Expansion in den vergangen Jahrzehnten

In den nächsten Jahrzehnten geht es Schlag auf Schlag. Ein Stakkato an Expansionen und Innovationen machen ISS zum globalen Unternehmen.

1980

ISS Marischka erweitert sein Dienstleistungsangebot um Objekt- und Anlagenschutz – die ISS Marischka Securisystem GesmbH wird gegründet. Der Gesamtumsatz beträgt rund 100 Millionen Schilling.

1990

ISS Marischka gründet ein Joint Venture in Ungarn.

1991

ISS Marischka gründet eine Tochtergesellschaft in Marburg, Slowenien. Eröffnung der neuen ISS Zentrale Österreich in Wien

1994

Der Umsatz von ISS Marischka überschreitet eine Milliarde Schilling. Tochtergesellschaften von ISS Marischka in der Slowakei und Tschechien werden gegründet.

2000

Das Erscheinungsbild von ISS erhält einen Relaunch. Auch Österreich erscheint Ende des Jahres im neuen ISS Design.

2001

Infolge neuer Strategien tritt ISS Österreich verstärkt als Multiserviceunternehmen auf. Der neue Markenname lautet ISS Facility Service.

2002

Im April übernimmt ISS die Firma Huber Gebäudereinigung mit Sitz in Ohlsdorf/ OÖ. Alle 120 Mitarbeiter werden bei ISS eingegliedert, mit Ohlsdorf hat ISS nun 11 Niederlassungen in ganz Österreich.

2003

Mit der Übernahme der Firma Steinbauer im März des Jahres holt sich ISS Facility Services einen Profi auf dem Gebiet der Gartengestaltung und -pflege. Das Know-how des Spezialisten wird im Betrieb weiter transportiert und die Services den ISS Kunden verstärkt angeboten.

2004

Mit dem Kauf der AGS Gebäudeservice GmbH verstärkt das Unternehmen seine Präsenz im Westen. Alle 750 Arbeitsplätze bleiben erhalten, so wie auch die 3 Standorte in Innsbruck, Salzburg Wals und Lustenau.

2005

Mit den Übernahmen der Gebäudereinigungsprofis Reifrein und Brunner GmbH sowie der Coolit Kälte und Klimatechnik und den Begrünungsspezialisten Leni und WBZ verstärkt ISS Facility Services seine Präsenz am österreichischen Facility Services Markt.

2015

ISS wird erstmalig Branchensieger bei Best Recruiter, der größten Recruiting-Studie im deutschsprachigen Raum. Jährlich kommen neue Auszeichnungen hinzu.

2016

60 Jahre ISS Österreich werden gebührend gefeiert. 

2017

Mit taste’njoy steigt ISS 2017 in Österreich in die Betriebsgastronomie ein. Angeboten werden frisch zubereitete Speisen. 

2019

Zwei Jahre nach dem Einstieg in die Mitarbeiterverpflegung erfolgt die Akquisition von JH-Catering. ISS avanciert global zum fünftgrößten Caterer.

2021

Im 65. Jubiläumsjahr führt ISS ein gänzlich neues Service ein: Workplace, die Arbeitsplatzgestaltung. ISS reagiert damit proaktiv auf die veränderten Bedürfnisse der Kunden, nicht zuletzt resultierend aus der COVID-19-Pandemie.

Die rund 7.000 Menschen haben die Firma zu dem gemacht, was sie heute ist: erfolgreicher Marktführer für Facility Services. Dabei werden viele Bereich des täglichen Lebens abgedeckt. Unterhaltsam und kurzweilige präsentiert sich ISS Österreich in einer kleinen Videoserie, die im Folgenden vorgestellt wird.

FOTOS: (C) ISS ÖSTERREICH

Mehr unter www.at.issworld.com