Die Umgestaltung der Lange Gasse zwischen Josef­städter Straße und Hugo-Bettauer-Platz ist umgesetzt. Im Sommer erfolgte die Eröffnung durch Stadt- und Bezirkspolitiker. Autos, Radfahrer 
und Fußgänger sind jetzt im wahrsten Sinne des Wortes auf einem Niveau.

Kosten-Split

Mittlerweile ist die neue Zone schon im Alltag der Anrainer angekommen. Die Kosten für die Neugestaltung 
der 150 Meter langen Strecke betrugen 720.000 Euro, davon zahlte die Stadt 80 % und der Bezirk 20 %. Für die neue Pflasterung ­wurden zwei ­Betonsteinarten verwendet. Die Höchst­geschwindigkeit in der Begegnungszone beträgt 20 km/h. „Ich möchte mich bei allen bedanken, die so 
engagiert an diesem Projekt mitgearbeitet haben“, so 
Josefstadt-Vorsteherin ­Veronika Mickel-Göttfert.