Für viele Menschen führte der Weg zum Standesamt in der Vergangenheit zum Schlesingerplatz im Herzen der Josefstadt. Durch die Neuregelung der Standes­ämter in Wien (das WIENER 
BEZIRKSBLATT be­richtete exklusiv) ­sollen die Hochzeiten künftig am neuen Standort in der Wilhelm-Exner-Gasse (Alsergrund) stattfinden, und nur mehr an einem Tag in der Woche im 8. Bezirk. Dagegen protestierte Anfang November BV Veronika Mickel-Göttfert. „Die Wiener Standesämter haben viele wichtige Aufgaben im Personenstandsrecht, nur eine davon ist die Eheschließung. Der Weg von kleineren Standesamts­büros hin zu größeren gewährleistet, dass die Leistungen des Standesamtes weiterhin auf hohem Niveau und rasch zur Verfügung stehen“, heißt dazu es aus dem Büro von Stadtrat Peter Hanke.