Kaffeesiederball goes pink

Der Wiener Kaffeesiederball findet am 18. Jänner 2018 in der Wiener Hofburg unter dem Motto „Café Modern: gestern, heute, morgen“ statt. Mit dem Motto nimmt der 61. Kaffeesiederball Bezug auf die ­Bedeutung des Wiener Kaffeehauses als Treffpunkt für Künstler, Freigeister und Intellektuelle. Ergänzend unterstreicht das Motiv der Erotik die Rolle des Cafés als Schauplatz für gesellschaftlichen und kulturellen Diskurs. „Café Modern“ schafft einen Brückenschlag zwischen gestern, heute und morgen, in den musikalischen und tän­zerischen Darbietungen der ­Eröffnung wird die Vereinigung von Kunst und Kaffee zum Ausdruck gebracht. „Das Wiener Kaffeehaus geht mit der Zeit, ist selbst aber zeitlos. Dieser ­Verbindung aus Beständigkeit und Wandel tragen wir mit dem diesjährigen Ball-Thema Rechnung“, fasst Ballorga­nisatorin Anna ­Karnitscher zusammen.

Kreative Darbietungen

Gesicht des Balls ist die Primaballerina des Staatsopernballetts Ketevan Papava. Für die musikalischen und tänzerischen Einlagen der Eröffnung hat sich Christof Cremer als künstlerischer Leiter eine ganz besondere Melange von Lehár bis Ravel einfallen lassen. Heuer unterstützt der Wiener Kaffeesiederball die Pink-­Ribbon-Aktion der Öster­reichischen Krebshilfe.

Infos: www.kaffeesieder.at 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.