Kleine Piraten fanden große Schätze

Am 10. September verwandelte sich die Trabrennbahn Krieau in eine abenteuerliche Pirateninsel. Bei der Premiere des Wiener Städtische Kinderpiratenfestes erwarteten die kleinen Abenteurer zahlreiche Attraktionen auf dem über 3.500 Quadratmeter großen Reitareal im Wiener Prater. Bei 15 Stationen konnten die „Pirates of Vienna“ ihr Geschick unter Beweis stellen und sich wie Seeräuber fühlen. Die Jüngsten hatten in der überdimensionalen Sandkiste Spaß oder vergnügten sich in der Hüpfburg. Im Piratenland waren außerdem tolle Schätze vergraben, nach denen fleißig gesucht wurde.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.