Als Philipp Ströck mit einer WhatsApp-Nachricht an seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Krapfenzeit einläuten wollte, konnte er seinen Augen nicht trauen: Für das Wort „Krapfen“ wurde ihm tatsächlich ein Donut-Emoji vorgeschlagen. Da war ihm sofort klar: Hier gehört gehandelt! Viele Arbeitsstunden am Grafik-Tablet später, dürfen wir bekanntgeben: Es gibt nun endlich ein Krapfen-Emoji! Was noch fehlt? Die Zustimmung des Unicode-Konsortiums in Kalifornien, das das Emoji für die Veröffentlichung und die damit einhergehende Installation auf allen Smartphones und Tablets freigeben muss.

Uns ist es wichtig die Ströck Aktion zu unterstützen und ein wichtiges Kutlturgut Österreichs, den Krapfen zu stärken! Der Krapfen darf nicht nur unseren Gaumen erfreuen, sondern muss auch in die digitale Welt eintauchen und in den Chatverläufen präsent sein.

Holen Sie mit uns den Krapfen zu Whatsapp & Co und unterstützen Sie die Initiative mit Ihrer Stimme für die Einführung eines Krapfen-Emojis!

Jetzt unterstützen!

In der Zwischenzeit können Sie das von Ströck eigens designte Krapfen-Emoji als Sticker verwenden!

Laden Sie sich zuerst das untenstehende Krapfen-Emoji herunter.
Danach laden Sie sich in Ihrem App-Store die App „Sticker Maker“ runter.
In dieser App können Sie ganz einfach mit dem Krapfen-Emoji ein Sticker-Pack anlegen.
Ein Klick auf „Zu Whatsapp hinzufügen“ und schon können Sie as Krapfen-Emoji zumindest als Sticker verwenden.