[av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av_uid=’av-24liaiy‘]

Mit großen Plänen waren die Stazic-Brüder in die Saison gestartet. Der Beginn des BC Vienna in der Liga war auch stark – die Korbjäger haben aber ebenso stark nachgelassen. Vor allem die Pleite im Cup-Final-Four hat die Alarmglocken laut schrillen lassen.

"Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen", versicherte Manager Petar Stazic, bevor er den Trainerwechsel verkündete: Darko Russo geht, Neno Asceric kommt. "Wir sind überzeugt davon, dass Neno der richtige Mann am richtigen Ort ist."

Asceric spielte als Aktiver bei St. Pölten (5 x Meister, 3 x Cupsieger) und 22 x im Team.
Als Trainer betreute er das Nationalteam und den ungarischen Meister Szolnoki Olaj KK.

[/av_textblock][av_textblock size=“ font_color=“ color=“ av_uid=’av-1iimgru‘]

  • Adresse: Vogelweidplatz, 1150 Wien

[/av_textblock][av_google_map height=’3:2′ zoom=’16‘ saturation=“ hue=“ zoom_control=’aviaTBzoom_control‘ av_uid=’av-1b6iktm‘][av_gmap_location address=’Vogelweidplatz‘ city=’Wien‘ country=“ long=’16.3316810131073′ lat=’48.201887947084415′ marker=“ imagesize=’40‘ av_uid=’av-2iy2bu‘][/av_gmap_location][/av_google_map]