Festliche Stimmung 
am 25. Oktober bei der 22. Verleihung des Landstraßer Bezirks­oscars im Studio 44 der ­österreichischen Lotterien: Heuer wurde die begehrte Auszeichnung an die Gewista verliehen.

Verwurzelt im Dritten

„Dieser Preis hat eine be­sondere Bedeutung für uns. Nicht nur, weil ihn die Gewista zum ersten Mal in ihrem fast 100-jährigen Bestehen verliehen bekommt, sondern auch, weil das Unternehmen tief im dritten Bezirk verwurzelt ist“, erklärte ­Gewista-CEO Franz Solta, der die Urkunde entgegennahm. Die Gewista war seit den frühen 1970er Jahren bis 1978 am Modenapark ­ansässig. „Seit 1978 sind wir 
in der Litfaßstraße 6 beheimatet und stolz, dass der Straßenname unseres Standorts seit 1983 dem Erfinder eines unserer schönsten Außenwerbemedien, der Litfaßsäule – Ernst Litfaß –, alle Ehre macht“, ergänzte er in ­seiner feierlichen Ansprache.