Mit dem Start des Architektenwettbewerbs für die künftige Multifunktionsarena für 20.000 Menschen wird das Landstraßer Viertel noch stärker aufgewertet. T-Center, Vienna BioCenter, Green Buildings „Solaris“ und „Marxbox“, Media Quarter Marx, Marx Halle, Doppio und Robert-Hochner-Park: In Neu Marx ist in nur 15 Jahren ein völlig neuer Stadtteil entstanden.

Nutzungsschwerpunkte auf dem ­zukunftsträchtigen Areal sind Medien wie das WIENER BEZIRKSBLATT, Kultur und Kreativwirtschaft sowie Technologie, Digitalisierung und Wissenschaft. Heute arbeiten 7.000 Menschen an diesem Standort, der sich international sehen lassen kann. Insgesamt wurden in Neu Marx bisher eine Milliarde Euro investiert.