Mehr als zwei Monate hat es gedauert, bis es erste Untersuchungsergebnisse in Sachen Brand der Nordbahnhalle gibt. Wie die Polizei vermeldet, habe eine Zeugin zwei männliche Jugendliche wahrgenommen, die am Tag des Brandes von der Halle flüchteten. Aufgrund hinterlassener Gegenstände kommen laut Polizei als Brandursache nur entweder Fahrlässigkeit beim Hantieren mit Suchtmitteln oder ein vorsätzlicher Vandalismusakt in Betracht. Nach den beiden Flüchtigen wird gefahndet.
Wie Halleneigentümerin ÖBB bekanntgab, wird das beschädigte Gebäude abgerissen. Der Kulturverein IG Nordbahnhalle will nun den ungleich kleineren Wasserturm für seine Aktivitäten nutzen.