Leopoldstadt: „Für den Praterstern braucht die Stadt einen Masterplan“

Die ÖVP hat kürzlich am Praterstern einen Lokalaugenschein vorgenommen. Stadtrat Markus Wölbitsch, Sicherheitssprecher Karl Mahrer und Bezirksparteiobfrau GR Sabine Schwarz führten Gespräche mit Gewerbetreibenden, Arbeitnehmern, Polizisten und Passanten. 

viel zu tun
Das Resümee der Politiker: Die Situation habe sich seit dem Alkoholverbot stark ­gebessert. Allerdings forderte Mahrer seitens der Stadt „einen Masterplan, der von allen Betroffenen wie Anrainern, Unternehmern, ­Mitarbeitern, Wiener ­Linien und ÖBB unter Einbeziehung der Polizei gemeinsam erarbeitet und dann konsequent umgesetzt wird“. Die Polizei tue sehr viel am Prater­stern, könne jedoch nicht alle Probleme lösen.