Die Geschwindigkeitsfans und ­Adrenalin-Junkies kommen im ­Prater voll auf ihre Kosten, die Liebhaber der gemütlichen Unterhaltung auch. 
Für die erste Gruppe steht neben dem „Air Max“, der mit 50 km/h seine Runden dreht, die „Teststrecke“ bis Oktober bereit: Doppellooping und jede Menge Fliehkräfte! Familienfreundlicher geht es im Elefantenkarussell und im Kinderriesenrad, bei dem auch Eltern zugelassen sind, zu.

In Kürze soll der „Booster“ aufsperren: ein 60 Meter langer Dreharm, der sein Publikum mit Schwung- und Drehbewegungen unter­hält. Der Gruselschuppen „Fluch der Piraten“ braucht noch etwas und wird angeblich im August eröffnet. 
Das „Königreich der Eisenbahn“ ist für den Frühling 2020 geplant – und der Aussichtsturm neben dem Schweizerhaus ist noch immer nicht fertiggestellt.

Hans-Paul Nosko

[av_image src=’https://wienerbezirksblatt.at/wp-content/uploads/2019/07/post-1_image1-33-1-300×245.jpg‘ attachment=’140018′ attachment_size=’medium‘ align=’center‘ styling=“ hover=“ link=“ target=“ caption=“ font_size=“ appearance=“ overlay_opacity=’0.4′ overlay_color=’#000000′ overlay_text_color=’#ffffff‘ animation=’no-animation‘ admin_preview_bg=“][/av_image]