In der letzten Bezirkssitzung des vergangenen Jahres wurde das Budget für 2020 mit den Stimmen von SPÖ, Grünen und Pro 23 beschlossen. Die Gesamtausgaben betragen 14,9 Millionen Euro. Die Hauptausgaben sind unter anderem: Straßenbau und Verkehrssicherheit sowie Schulen und Kindergärten mit je 4 Millionen, Parks und Grünanlagen mit 1,4 Millionen, je eine Million für die Kultur- und Jugendbetreuung und die öffentliche Beleuchtung. Für Pensionistenklubs gibt es 0,4 Millionen. „Wir haben ein ausgeglichenes Budget verabschiedet. Bereits seit der Dezentralisierung vor 30 Jahren ist Liesing damit schuldenfrei“, so Bezirks­vorsteher Gerald Bischof.