Liesing: Mit Hund im Bus zur Polizei

Voiced by Amazon Polly

Ein offenbar etwas verwirrter Hund stürzte Anfang Juni in den Liesingbach und wäre offensichtlich beinahe ertrunken. Eine tierliebe Passantin rettete das Tier und rief die Polizei zu Hilfe. Die eintreffende Sektorstreife nahm sich des Vier­beiners an, der sichtlich ­erschöpft und aufgeregt war. Er war zu diesem Zeitpunkt allei­ne unterwegs und musste eingefangen und beruhigt werden. Besitzer war weit und breit keiner zu finden.

waschelnass

Bis zum Eintreffen der Tierrettung musste der arme Tropf aber versorgt werden.

Man konnte ihn durchnässt jedoch unmöglich in der Mittagshitze sitzen lassen. Ein Transport im Streifenwagen war so aber auch nicht möglich. Also nahmen sich zwei Polizisten ein Herz und fuhren mit dem Hund in der Buslinie 62A zur Polizei­inspektion Lehmanngasse. Dort durfte sich der Streuner ausruhen und bekam noch ein paar Leckerlis.

Schließlich konnte er wohlbehalten der Tierrettung über­geben werden, die sich um das Auffinden seines Besitzers kümmerte.