Margareten: Ein Fest für Kunst und Kultur

Viele Maler, Bildhauer, Fotografen und Co sind in Margareten zu Hause. Seit 2014 bietet die Bezirksvorstehung den Kreativen des Bezirks eine Plattform im Festsaal des Amtshauses. Dort werden am 7. Juni von 17 bis 21 Uhr Werke aus Margareten gezeigt. Fand die Ausstellung in den letzten Jahren unter den Mottos „Freiheit“, „Raum“, „Zeit“ und „Grenzen“ statt, geht es heuer um das Thema „Fortschritt. „Nur mit dem Mut zum Wandel kann sich etwas bewegen und unsere Gesellschaft sich weiterent­wickeln. Durch unkonven­tionelle ­Kooperationen von Kunst und Wirtschaft ergeben sich neue Chancen und fruchtbare Synergien, die es möglich machen, gemeinsam neue Potenziale und inno­vative ­Lösungen zu entwickeln“, so Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery.

Erste Begegnungszone

Doch nicht nur im Amtshaus wird dieser Tage in Margareten gefeiert. Am 16. Juni 
von 14 bis 21 Uhr wird die ­Wehrgasse, Wiens erste Begegnungszone, zur Festmeile ­erklärt. Eine bunte Auswahl künstlerischer Darbietungen wartet bei freiem Eintritt 
auf die Besucher.