Mariahilf: Neue Namen für Gemeindebauten in der Magdalenenstraße

Hubert-Feilnreiter- und Elfi-Dassanowsky-Hof. So heißen seit Ende Mai die beiden Gemeindebauten in der Magdalenenstraße 3-7 sowie 15. Im ­Rahmen der feierlichen ­Benennung durch Stadt und Bezirk wurden auch die Namens­geber geehrt.



Lokal & International

Hubert Feilnreiter prägte als langjähriger Bezirkspolitiker die Entwicklung in Mariahilf, war einer der Pioniere des städtischen U-Bahn-Baus. Von 1969 bis 1977 setzte er als Bezirksvorsteher im Sechsten viele wichtige Akzen­te für die Zukunft. Auch die Eröffnung des Kinderspielplatzes beim Haus des Meeres fällt in ­seine Ära.
Elfriede „Elfi“ von Dassanowsky hatte eine Karriere als Opernstar, bevor sie in der Nachkriegszeit als erste Österreicherin ein Filmstudio gründete. Zu ihren Entdeckungen gehörte der internationale Filmstar, Schauspieler und Mariahilfer Oskar ­Werner.
Sowohl Dassanowsky als auch Feilnreiter verstarben 2007. Die Bennenung der Gemeindebauten erfolgte nach der ­erfolgreichen Sanierung, bei der neben neuen Dächern auch Haustechnik und Aufzüge nachgerüstet und besser dämmende Türen und Fenster für die Mieter eingebaut wurden.