Schön, dass die Rapidler ein bisschen Wärme in den Alltag armer Menschen bringen konnten. In einer Sammelaktion mit dem Fahrtendienst Uber und der Caritas wurden 600 Kleidungsstücke für die Obdach­losen der „Gruft“ (Maria­hilfer Straße) gesammelt. „Zur Gruft habe ich seit ­Jahren ein besonderes Verhältnis und versuche, regel­mäßig zu helfen“, so Ehrenkapitän Steffen ­Hofmann.

„Die Aktion hat nicht nur Spaß, sondern auch Sinn gemacht“, ergänzt sein Nachfolger Stefan Schwab. „Zudem konnten wir auch vielen Rapid-Fans, bei denen wir selbst mit Uber vorbeigekommen sind, eine Freude bereiten.“