Schlemmen bei Meinl am Graben

Der Aschermittwoch, heuer am 6. März, markiert den Beginn der christlichen Fastenzeit. Eingeläutet wird sie auf genussvolle Weise mit einer ganz besonderen Tradition: dem Heringsschmaus. Udo Kaubek, Geschäftsführer des Wiener Traditionshauses Julius Meinl am Graben, weiß, was es mit dem Brauch auf sich hat, was bei einem exzellenten Heringsschmaus auf keinen Fall fehlen darf und welche Variationen des Festmahls auf Premium-Niveau serviert werden. Denn: das Wiener Traditionshaus serviert in der zehntätigen Heringsschmaus-Zeit mehr als eine Tonne an Köstlichkeiten aus dem Wasser.

„Der Heringsschmaus ist mehr als nur ein alter Fastenbrauch.“

Von 28. Februar bis 9. März wird bei Julius Meinl am Graben der traditionelle Heringsschmaus zelebriert. Im ersten Stock des Hauses am Graben 19 werden an einer eigenen Bar mehr als 20 verschiedene Heringsschmaus-Klassiker sowie zahlreiche weitere Köstlichkeiten aus dem Wasser serviert.

Bestellungen richten Sie bitte per Email an catering@meinlamgraben.at oder telefonisch an +43(0)1 532 33 34 9230.

Mehr Infos finden Sie unter www.meinlamgraben.at