Die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci, Albrecht Dürers „Feldhase“ oder Michelangelos „David“ zählen zu den herausragendsten Schöpfungen der Bildnerischen Kunst, die man zwar kennt, aber eigentlich auch wenigstens einmal im Leben mit eigenen Augen gesehen haben sollte. Ein weiteres Wunder, ebenfalls von Michelangelo di Lodovico Buonarroti Simoni geschaffen, sind seine monumentalen Fresken in der Sixtinischen Kapelle zu Rom – aber wollen Sie extra nach Rom fahren, um dort 5 bis 6 Stunden in der Schlange zu stehen und danach im 20-Minuten-Takt durch die Kirche geschleust zu werden ?

Das ist ab Herbst nicht mehr notwendig, denn 34 Fresko-Reproduktionen dieser einzigartigen Meisterwerke von Michelangelo in fast originalgetreuer Größe sind ab 30. August in Wien zu Gast und im Rahmen einer sensationellen Ausstellung in der Votivkirche zu sehen – ohne Zeitdruck geniessen, solange man möchte, auch nicht 20 Meter weit weg (denn in dieser Höhe sind die Fresken in Rom ausgeführt), sondern man kann den Kunstwerken direkt gegenüberstehen, Details geniessen und die vollendete Kunst Michelangelos ermessen.

Wann: 1. September – 4. Dezember 2016, täglich von 10 – 18 Uhr
Wo: Votivkirche, 9., Rooseveltplatz
Infos: sixtinischekapelle.at
Tickets: Tel.: 01/ 588 85 oder wien-ticket.at