Neubau: Ein Ort der Wärme in Neubau

Voiced by Amazon Polly

Während der kalten Jahreszeit stehen wohnungslose Menschen vor besonders ­harten Herausforderungen. Die Kälte ist nicht nur unangenehm, sondern kann auch gesundheitsschädlich und im schlimmsten Fall lebensbedrohlich sein. Im siebten Bezirk wird seit Ende Oktober und bis Anfang Mai eine Wärmestube und ein Nachtquartier betrieben, um zumindest gegen die Kälte etwas Schutz und Wärme für wohnungslose Menschen zu bieten. Das Wiener Rote Kreuz betreibt in den Nachtstunden (von 18 bis 8 Uhr) im Karl-Ludwig-Pavillon am Areal des ehemaligen Sophien­spitals (7., Apollogasse 19) ein Nachtquartier mit 120 ­warmen und geschützten Schlafplätzen (nur für Männer). Untertags wird von Obdach Wien im ehemaligen Ingrid-Leodolter-Tageszentrum, ebenfalls am alten Spitalsareal, eine Wärmestube für bis zu 75 Menschen betrieben. ­Geöffnet von 9.30 bis 16.30 Uhr. Die Quartiere werden im Rahmen des Winterpakets der Wiener Wohnungslosenhilfe umgesetzt.