[av_textblock size=“ font_color=“ color=“]

Es ist so weit: Am 9. Dezember hebt sich erstmals der Vorhang im „MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben“. Eröffnet wird das privat finanzierte Haus mit einem Konzert der Wiener Sängerknaben und den Wiener Philharmonikern unter der Leitung von Franz Welser-Möst. Mit dem neuen Konzertsaal bekommen die
Wiener Sängerknaben, einer der ältesten und beru?hmtesten Knabenchöre der Welt, einen festen Ort.

„Nach fast 100 Jahren wurde wieder ein Konzertsaal in Wien gebaut. Es ist ein Haus fu?r alle Sinne – mit einer fantastischen Akustik, besten Sichtlinien von jedem Platz, komfortabler Bestuhlung und vielen Extras“, so Elke Hesse, Direktorin des neuen Hauses, das neben dem Ausbildungszentrum der Sängerknaben entstand.

Mit dem MuTh erhält der Augarten einen weiteren kulturellen Impuls. Das einzigartige Gebäude ist ein Ensemble aus barocker Bausubstanz und moderner Architektur. Herzstu?ck ist der Konzertsaal mit einem Fassungsraum von 400 Personen.

[/av_textblock][av_textblock size=“ font_color=“ color=“]

[/av_textblock][av_google_map height=’3:2′ zoom=’16‘ saturation=“ hue=“ zoom_control=’aviaTBzoom_control‘][av_gmap_location address=’Obere Augartenstraße 1′ city=’Wien‘ country=“ long=’16.376581200000032′ lat=’48.22219949999999′ marker=“ imagesize=’40‘][/av_gmap_location][/av_google_map]