Mit den ÖBB bequem und stressfrei zum Donauinselfest

Zusätzliche S-Bahnen bringen die Nachtschwärmer sicher wieder nach Hause: Von 22. bis 24. Juni verwandelt sich die Donauinsel wieder in ein riesiges Konzertgelände. Bei der 35. Auflage von Europas größtem Open-Air-Festival werden neben internationalen Acts wie Ofenbach, Rea Garvey, Lisa Stansfield oder Shout Out Louds auch wieder österreichische Größen wie Pizzera & Jaus, Wanda, Ina Regen, Nathan Trent & Band, Thorsteinn Einarsson, Gert Steinbäcker, Petra Frey oder Voodoo Jürgens & Haberer auftreten. Musikbegeisterte haben die Möglichkeit mit den ÖBB anzureisen – ohne lästige Parkplatzsuche, stau- und stressfrei. Aus Salzburg und Linz geht es mit dem Railjet zweimal pro Stunde, von Graz einmal pro Stunde nach Wien.

Rund 100 zusätzliche Züge im Nahverkehr

Im Großraum Wien fahren in den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag wieder zahlreiche ÖBB-Züge zusätzlich. Damit können die Musik-Fans sicher und bequem die Heimreise antreten. Insgesamt bieten die ÖBB ihren Fahrgästen im Nahverkehr rund 100 zusätzliche Züge mit mehr als 33.000 zusätzlichen Sitzplätzen an. Nahezu alle S-Bahnen werden auch in den Nachtstunden als Doppelgarnitur geführt.

Alle Infos unter www.railaxed.at/festivalsommer

Hier gehts zum Fahrplan der zusätzlichen Züge!


Abfahrt von Wien Handelskai

  • nach Gänserndorf um 23:25, 23:55 und 01:31 Uhr
  • nach Mistelbach um 23:31, 01:11 und 02:25 Uhr (Sa und So)
  • nach Stockerau um 00:14 und 01:25 Uhr.
  • nach Wien Floridsdorf um 01:11, 01:19, 01:25, 01:34, 01:48, 01:55 02:11, 02:22, 02:37, 02:42, 03:00 und 03:27 Uhr
  • nach Mödling um 01:08 und 02:00 Uhr
  • nach Wien Meidling um 00:21, 00:27, 00:42, 00:45, 00:53, 01:03, 01:08, 01:19, 01:31, 01:47, 02:00 und 02:08 Uhr
  • nach Wien Hütteldorf um 00:30, 01:00, 01:30 und 02:00 Uhr

© ÖBB/ Harald Eisenberger