443 Gastronomie-Betriebe gibt es in Ottakring. Sie haben seit 15. Mai wieder geöffnet. Der Bezirksvorsteher greift ihnen jetzt unter die Arme.
Die Gastro-Szene des Bezirks ist so vielfältig wie die Bevölkerung selbst. 443 große und kleine Wirte, Kaffeehäuser, Würstel- und Kebabstände begleiten die 103.785 Bezirksbewohner. Wichtige Stützpfeiler der ­lokalen Wirtschaft. Denn das Wiederaufsperren nach dem Corona-Stillstand hat gezeigt: Das Einkaufs­erlebnis funktioniert ohne Gastronomie nur sehr schleppend. Oft gar nicht. Also müssen unsere Wirte, Kaffeesieder und Grillmeister massiver unterstützt werden.
Gastro-Gewinnspiel
Bezirksvorsteher Franz ­Prokop ­appelliert an die ­Ottakringer: „Wer in Zeiten wie diesen wirklich helfen möchte, geht am besten zum Wirt ums Eck oder ins nächste ­Kaffeehaus!“ Und er stellt sich für ein WIENER BEZIRKSBLATT-­Gewinn­spiel zur Verfügung.
Jedes Lokal im Bezirk kann mitmachen! Einfach das ­lustigste, kreativste oder schönste Foto des eigenen Lokals einschicken – und die fünf Sieger werden von Bezirksvorsteher Franz Prokop besucht und im WBB vorgestellt. Alle Einsendungen an: redaktion@­wienerbezirksblatt.at