Es gibt ja ein ungeschriebenes Gesetz: „Erst wenn der Neujahrsempfang des Vorstehers stattfindet, kann das Bezirksjahr richtig beginnen!“ Dem ist nichts ­hinzuzufügen.

Einmal mehr war der Gerstenboden der Ottakringer Brauerei beim traditionellen Neujahrsempfang von Franz Prokop übervoll. Was Bier-Geschäftsführer und Stammgast Matthias Ortner schmunzeln ließ: „Es gibt nur wenige vergleichbare Veranstaltungen.“ Er fühlte sich genauso wohl wie Marmeladen-König Hans Staud, Stadträtin Ulli Sima, Bezirksvorsteher-Kollege Markus Franz, ­Gemeinderat Christian Oxonitsch und Brauerei-Eigentümerin Christiane Wenckheim. ­Besonders erfreut zeigten sich zwei 
Geehrte: Heinz Enderl als langjähriger Bezirksobmann der Ottakringer Kleingärtner und Harald Schneider-Zinner, Dreh- und Angelpunkt des Schachklubs Ottakring, den es schon seit 1923 gibt.