Ottakring: Tennis

Voiced by Amazon Polly

Bereits mit einem Jahr wusste ­Alexander Posch einen Tischtennisschläger richtig in der Hand zu halten. „Er konnte noch nicht stehen und spielte im Sitzen mit den kleinen, ­weißen Plastikbällen, die er ziel­sicher traf“, erinnert sich Vater Wolfgang Posch an die ersten „Ballerfahrungen“ seines Sohnes.

Großes Talent

Als der Bub zweieinhalb war, stand er erstmals auf dem Tennisplatz. Ab 1998 trainierte das große Talent mit Ball und Racket vier- bis fünfmal in der Woche und fuhr nahezu jedes Wochen­ende auf ein Turnier.

Schon 70 Siege

Bis heute nahm der 23-Jährige an 300 Turnieren teil, spielte 1.000 Matches. In 70 Fällen konnte er die Trophäe stemmen. „Eine Karriere als Profi war mir zu unsicher. Mich begeistert Tennis als Ausgleichssport und ich genie­ße die Zeit mit meiner Mannschaft“, so Posch. Sein Wunsch ist es, mit der jungen Mannschaft des WAT 16 innerhalb von fünf Jahren von der Landesliga B in die Landesliga A zu kommen.