Penzing: Beim Bezirksparlament redet die Jugend mit

In Penzing ist es gute Tra­­dition, dass Anliegen des ­Kinder- und Jugend­par­la­ments (im Bild mit Bezirksvorsteherin ­Kalchbrenner) ernst genommen und möglichst umgesetzt werden. Mitte April gab es die ersten Sitzungen. Mit Klassen der dritten Mittelschulstufe wurden die Themen „Verkehrs­sicherheit“, „Digitalisierung & Internet“ und „Sauberkeit in öffentlichen Einrichtungen“ erörtert. Das mündete auch gleich in zahlreiche konkrete Forderungen, die jetzt von Fachausschüssen und Kommissionen des Bezirks im ­Detail überprüft werden.