Penzing: Eine Uhr, wem Ehre gebührt

Lieb gewordene Tra­ditionen soll man fördern und erhalten. Eine davon ist die „Penzing-Uhr“, die mehrmals im Jahr vergeben wird, um „Danke“ zu sagen. Als Wertschätzung des ­offiziellen Penzing für besondere Verdienste.

Kappelle saniert

In der letzten Bezirksvertretungssitzung des Vorjahres wurde Christine Strobl die Ehre zuteil, die Penzing-Uhr aus den Händen von Andrea ­Kalchbrenner zu erhalten. Strobl wurde für ihren Einsatz bei der 
Sanierung der Johannes-Nepomuk-Kapelle in der Linzer Straße 421a ausgezeichnet. Die historische Kapelle mit der barocken Fassade steht auf der ehemaligen Brücke über den Halterbach und wurde einst als ­Andachtsstätte zum Schutz vor Hochwasser ­erbaut.