„Pocket Detective“ – Kriminalfälle im Taschenformat

©Schmidt Spiele

Ein Tatort voller Spuren – und Verdächtiger. Zur Lösung des Falls bedarf es daher der besten Ermittler, die sich mit den Schauplätzen und verworrenen Hinweisen beschäftigen, Zeugen und Verdächtige befragen und schließlich den Täter vor Gericht überführen. Ihr größter Feind ist dabei die Zeit. Denn schaffen es die Detektive nicht, den Täter rechtzeitig zu schnappen, schlägt dieser vielleicht erneut zu. Schmidt Spiele startet die Serie „Pocket Detective“ mit zwei spannenden Kriminalfällen: „Mord auf dem Campus“ und „Gefährliche Machenschaften“, Beide lassen sich komplett ohne Regelwerk spielen und verlangenden den Spielern viel detektivisches Gespür ab.

Die Frage bei den mysteriösen Kriminalfällen, die die Stadt in helle Aufregung versetzen, lautet: Was ist passiert? Und wer hat ein Motiv? Ein bis sechs Spieler werden bei „Pocket Detective“ zu cleveren Ermittlern und bringen Licht ins Dunkel. Jedes Kartenpack erzählt dabei eine komplette Kriminalgeschichte. Die Spieler begeben sich auf die Suche nach Spuren, die sie logisch miteinander verknüpfen und entschlüsseln müssen. Zusätzliche Nachforschungen kosten Zeit und wertvolle Punkte. Daher sollten die Spieler clever entscheiden, welchen Hinweisen sie zur Lösung des Falls nachgehen – und welche sie auf die falsche Fährte führen. Spielerische Krimi-Spannung ist dabei jedenfalls garantiert.

Spieler: 1-6
Alter: ab 12 Jahren
Zeit: ca. 60 Min.
Preis: 12,79 €

Wir verlosen 3 Exemplare vom Fall „Mord auf dem Campus“!